Neues Logo lang

 

 

Glückwunsch

April 2018 – Landrat Schiebel und Kreisbrandrat Peter Schmidt zeichneten langjährige aktive Feuerwehrleute aus.

Aus Glasofen: Bernd Hepp (40 Dienstjahre)

 

 

Michael Rohm ist der neue Kreisbrandinspektor

 Brandinspektor Rhom  

 

Der Kreisbrandrat brauchte ziemlich lange, um über den Nachfolger von  Kreisbrandinspektor Werrlein zuentscheiden.
Beworben hatte sich auch Kreisbrandmeister Jan Eichner aus Esselbach, doch letztendlich wurde Michael Rohm Kreisbrandinspektor für den Bereich Marktheidenfeld.

 

 2016 : die Glasofener Wehr war  stark gefordert

 

FFW Versamml 2016

Ehrung bei der Feuerwehr Glasofen: (von links) Andreas Heroth, Mario Väth, Andreas Sauer, Fabian Matschiner, Kommandant Jochen Schäfer und Michael Schäfer. Foto: FFW-Glasofen

Bild: FFW Glasofen

Die Mitglieder der Feuerwehr Glasofen trafen sich zum Jahresende zu ihrer Hauptversammlung im Bürgerhaus des Marktheidenfelder Stadtteils. Dabei berichtete Kommandant Jochen Schäfer über die Aktivitäten von aktuell 54 Aktiven, 25 passiven und 46 fördernden Mitgliedern sowie drei Ehrenmitgliedern. 23 Übungen und neun Einsätze verursachten viele Dienststunden. Bei strömendem Regen wurde die Leistungsprüfung erfolgreich abgenommen. Die Übungen wurden zum Teil im Verbund mit anderen Wehren absolviert. Mit Unterstützung von Gerätewart Michael Schmelz wurde der Digitalfunk eingeführt. Einsätze waren durch eine Ölspur, einen Waldbrand, die Sichtung von Kanaldeckeln nach einem Starkregen, einen PKW-Brand, Verkehrsunfälle und einen Gebäudebrand in Marktheidenfeld verursacht. Vorsitzender Claus Christ berichtete von der Arbeit des Vorstands, der Veranstaltungen organisierte wie den Preisschafkopf und das Kesselfleischessen und die Glasofener Wehr bei vielen Ereignissen in der Umgebung vertrat. Für nächstes Jahr ist im September ein mehrtägiger Ausflug in Vorbereitung.
Gelungen sei die Neugestaltung der Homepage www.ffw-glasofen.de, die Günter Hentschel übernommen hatte. Nach den Ansprachen nahm Kommandant Jochen Schäfer mit Handschlag Jan Schmidt, Andre Rothenbücher und Manuel Koch in den aktiven Feuerwehrdienst auf. Er hob hervor, dass aus den drei Löschgruppen Andreas Heroth, Jonas Schäfer, Mario Väth, Michael Väth, Carsten Götzelmann, Reinhold Heroth, Jürgen Günzelmann und Robert Matschiner an allen Übungen teilgenommen hatten. Fabian Matschiner, Andreas Heroth und Mario Väth wurden zu Oberfeuerwehrleuten befördert. Fabian Matschiner, Johannes Hepp und Matthias Anger sind seit zehn Jahren in der Wehr aktiv. Bastian Stürmer, Michael Schäfer und Andreas Sauer wurden für ihren 20-jährigen Dienst ausgezeichnet.

M. Harth

 

ecke

Bild : FFW Glasofen


 

 

 Leistungsprüfung am 23.04.2016 bei der FFW Glasofen


Gruppenbild
 M. Harth

 „Das hat gezeigt, dass ihr wahrlich keine Schönwetter-Wehr seid“, meinte Marktheidenfelds Zweiter Bürgermeister Manfred Stamm anerkennend am Samstag in Glasofen. Elf Feuerwehrleute hatten sich zuvor in strömendem Regen in zwei Gruppen der Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“ unterzogen. Unter Leitung des Kommandanten Jochen Schäfer stellten sich Leopold Kempf, Timo Richter, Michael Väth, Jonas Schäfer, Maximilian Kempf, Fabian Matschiner, Andreas Heroth, Mario Väth, Steffen Rücker und Michael Heroth auf unterschiedlichen Stufen dem Urteil des Schiedsgerichts mit Kreisbrandinspektor Bertram Werrlein (Karbach), Sylvia Väthröder (Altfeld) und Michael Wiesmann (Bischbrunn). Nachdem alle Prüfungsteile reibungslos abgewickelt worden waren, dankte Kommandant Schäfer auch im Namen des Vorsitzenden Claus Christ den Aktiven und vor allem Bernhard Kempf, der die fachliche Vorbereitung des Tags begleitet hatte. Für das Schiedsgericht hatte Michael Wiesmann nur Kleinigkeiten zu monieren und er gratulierte allen Teilnehmern zur bestandenen Prüfung. Kreisbrandinspektor Werrlein dankte für die Bereitschaft, die Prüfung freiwillig unter so erschwerten, unangenehmen Bedingungen zu bewältigen.

M. Harth

 Weitere Bilder siehe : Leistungsprüfung 2016

 


Staatliche Ehrenzeichen in Karbach verliehen

 

Ge­ehrt wur­den langjährige Feuerwehrmitglieder von Land­rat Tho­mas Schie­bel und dem neu­en Kreis­brand­rat Pe­ter Sch­midt für 25 und 40 Jah­re ak­ti­ve Di­enst­zeit. Von der FFW Glasofen Burhard Hock für 40 jährige Dienstzeit.

22.03.2016

 


Neuer Kreisbrandrat am 28.01.16 in Karlstadt gewählt

Kreisbrandrat     Nach einer spannenden Wahl wurde im zweiten  Wahlgang Kreisbrandinspektor Peter Schmidt zum neuen Kreisbrandrat des Landkreises Main-Spessart gewählt. Er setzte sich gegen die beiden Kandidaten Jan Eichner und Andreas Wenisch durch und übernimmt das Amt von Manfred Brust, der mit Erreichen der Altersgrenze aus dem aktiven Dienst ausscheidet.

 

Fünf Einsätze und viel Ausbildung


Zur Hauptversammlung kamen die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr (FFW) Glasofen im Bürgerhaus des Marktheidenfelder Stadtteils zusammen. Kommandant Jochen Schäfer berichtete nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder Ernst Schäfer, Otto Schäfer, Herbert Wiesmann und Ewald Albert über die Arbeit von 50 Aktiven im Verein mit insgesamt 125 Mitgliedern.
Viele Stunden wurden bei fünf Einsätzen, 23 Übungen und zahlreichen Fortbildungen geleistet. Eine Gemeinschaftsübung an Abbruchhäusern auf dem Gelände der Martinsbräu zählte zu den Besonderheiten wie eine weitere Übung am Silo des BayWa-Geländes in Marktheidenfeld.
Bei der Maibaumaufstellung waren die Aktiven im Ort gefordert. Gerne nahm man an einigen Festen benachbarter Wehren und am Inspektionsehrenabend in Erlenbach teil. Eine Nachtwanderung führte nach Eichenfürst und soll im kommenden Februar Steinmark als neues Ziel haben. Beim Bürgerfest, beim Warema-Lauf und beim Feuerwerk der Laurenzi-Messe war die Glasofener Wehr sichernd tätig und bei offiziellen Anlässen in der Stadt und im Dorf stets gut vertreten. Im April 2016 soll eine Leistungsprüfung stattfinden.Die Zusammenarbeit der Kommandanten im Stadtgebiet wurde positiv weitergeführt. Ein umgestürzter Baum, der Brand eines Baugeräts an der Autobahn, die Beseitigung einer Ölspur und ein Verkehrsunfall wurden von Schäfer als Beispiele für Einsätze aufgelistet.


Neue Mitglieder begrüßt


Außerdem nahm Kommandant Jochen Schäfer Lukas Matschiner und Noah Schmidt in den aktiven Dienst auf. Luca Günzelmann, Jonas Schäfer, Mario Väth, Michael Väth, Leopold Kempf, Claus Christ, Reinhold Heroth, Karsten Richter und Jürgen Günzelmann hatten an allen Übungen teilgenommen.
Leopold Kempf und Timo Richter konnten zum Feuerwehrmann ernannt werden. Jonas Schäfer und Michael Väth wurden als Maschinisten sowie Maximilian Kempf und Michael Väth als Atemschutzträger ausgebildet. Dominik Stöhr und Michael Heroth wurden für zehn Jahre, Karsten Richter für 25 Jahre, Stefan Hepp für 30 Jahre aktive Dienstzeit geehrt.
Daniel Wiesmann gab den Kassenbericht, mit dem sich die beiden Prüfer Reiner Albert und Karlheinz Eitel einverstanden zeigten. Kassenwart und Vorstand wurden von der Versammlung entlastet.
Von der Arbeit des Vereinsvorstands berichtete der Vorsitzende Claus Christ. Nach gründlicher Planung konnten in nur vier Wochen die Renovierung des Dachs und die neue Verblendung der Seitenwände an der Dreschhalle durch die ehrenamtliche Mitarbeit der Mitglieder verwirklicht werden. Dank gelte auch der Stadt Marktheidenfeld, die Kosten in Höhe von rund 30 000 Euro übernommen hatte.
Günter Hentschel übernahm die Gestaltung und Betreuung der neuen Homepage der Glasofener Wehr, die im Internet unter der Adresse www.ffw-glasofen.de online ist.


Termine im ersten Quartal


Christ gab eine Reihe von Terminen bekannt: Bühnenaufbau für die Faschingssitzung am 9. Januar, zwei Faschingssitzungen am 22. und 23. Januar, Kinderfasching und Schnickerli-Essen am Rosenmontag (8. Februar), Preisschafkopf am 4. März und Kesselfleisch-Essen im Bürgerhaus am 19. März. Der Vorsitzende dankte abschließend allen, die sich an der Arbeit für den Verein und die Wehr beteiligten.
Dem schloss sich Marktheidenfelds Bürgermeisterin Helga Schmidt-Neder bei ihrem Grußwort gerne an und würdigte die Feuerwehr als Aktivposten in der Glasofener Dorfgemeinschaft. Kreisbrandinspektor Bertram Werrlein dankte für ein stets gutes Zusammenwirken und sah die Wehr gut aufgestellt, um ihre Aufgaben auch in der Zukunft meistern zu können.

 

 Versammlung FFW

Für langjährigen Dienst geehrt: Der Vorsitzende der Freiwilligen Feuerwehr Glasofen Claus Christ (links) und Kommandant Jochen Schäfer (rechts) ehrten Karsten Richter (zweiter von links) für 25-jährigen und Stefan Hepp (zweiter von rechts) für 30-jährigen aktiven Dienst in der Wehr. Bildmitte: Frau Schmidt-Neder, Bürgermeisterin.

Bild: FFW Glasofen

Glasofen, am 28.11.2015